© Amac Garbe


Buntpapier

Buntpapiergestaltung ist ein dekoratives Verfahren, einseitig oder auf beiden Seiten eines Papiers,
in einfachem oder mehrfachem Ablauf, direkt oder indirekt - z.B. im Abzug - ausgeführt. Buntpapier
ist also ein auf seiner Oberfläche farbig geschmücktes Papier. Auf den Grundstoff wird eine Musterung
durch Malen, Zeichnen, Streichen, Tunken, Tauchen, Drucken, Prägen, Knittern, Abziehen, Quetschen,
Knautschen, Spritzen, Beschichten, Schablonieren, Beflocken, Besprühen und Betropfen aufgebracht.

Geometrische Muster - beim Kleister - und Handhabungen beim Marmorieren in unterschiedlicher
Größenausführung bewirken stereometrische Imagination. Die Gestaltung spannt den Bogen vom
schlichten Uni bis hin zur dynamischen Flächengliederung, praktisch gibt es keine Grenzen. Phantasie und
Kreativität verbunden mit handwerklicher Fertigkeit finden reichhaltigen Ausdruck


Alle Bilder © Gisela Reschke